Home
aktuell Februar 2018
aktuell Dez. 2017
aktuell Nov. 2017
Termine
Hauskreise
Kontakte
Rückschau
Glaubensbekenntnis
Einladung an Dich
Interessante Links
Impressum

 

  

Neues Gebot: Liebe

Joh. 13,35 „Daran werden alle erkennen,

dass ihr meine Jünger seid, wenn ihr Liebe

untereinander habt.“ (sie gelebt wird)

Was meint Jesus damit: … wenn ihr Liebe untereinander habt …

was bedeutet diese Liebe, welches Werk ist in ihr verborgen?

Welche Werte Gottes, welche Hilfe, stellte er uns in seiner Liebe als

Samenkörner bereit?

Liebe ohne Handeln ist tot. Gottes Liebe an den Menschen wurde offenbar

durch das Handeln seines Sohnes Jesus Christus. Das Leben Jesu war ein

einziges Tun der Liebe. Allen, die seine Hilfe brauchten, hat er sich

zugewandt. Er war frei von Vorurteilen. Jesus nahm sich der Menschen

an, ohne Ansehen der Person. Jesus wurde zum Zeugnis des Wesens des

Vaters, der Liebe Gottes, an den Menschen seiner Schöpfung.

So soll die Liebe Gottes durch dich leuchten, sie zeigt sich darin, mit

welcher Freude, Hingabe und Sehnsucht du bereit bist, von dir

wegzuschauen, um Menschen in ihrer Bedürftigkeit zu erkennen und ihnen

Gutes zu tun.

Jakobus spricht zur Gemeinde, der Gemeinde als offenbartes Werkzeug

von Jesus Christus: … denn wie der Leib ohne Werke tot ist, so ist auch

 der Glaube - und die Liebe zu Jesus - ohne Werke tot (Jakobus 2,14-17).

 

Wir sind berufen an Christi statt für Gott unterwegs zu sein: Als seine

Werkzeuge, als Gabenträger seiner Gnade, zur Offenbarung seiner Liebe,

als lebendiges Zeugnis für Christus, um Menschen zu begegnen und Ihnen

das Evangelium, die frohe Botschaft zu verkünden.

 

Wir sind beauftragt als seine Gemeinde, die Liebe Jesu, die wir empfangen

haben, zu leben in Worten und Taten.

 

Lieben ist ein „Tun-Wort“, und das ist erkennbar. Ob Menschen in meiner Umgebung heute davon etwas spüren? Ich wünsche mir das sehr.

 

In Jesu Liebe verbunden

                                     Peter Neudecker

to Top of Page